Firefox Alternative Pale Moon, Addons werden inkompatibel

Wie Heise schon hier berichtet hat, wird es voraussichtlich bald keine AddOns mehr geben.

Die AddOns und die hohe Anpassbarkeit von Firefox an die eigenen Wünsche waren für mich bis jetzt der Hauptgrund, nicht zu einem anderen Browser zu wechseln.
Allerdings wurde in der Vergangeinheit auch die Benutzeroberfläche mehrmals komplett über den Haufen geworfen, diese fehlende Kontinuität und die Veröffentlichung von neuen Major-Releases (X.0.) alle paar Wochen, die nicht nur zur Sicherheit beitragen, sondern den Browser oft auch langsam und Ressourcenhungriger machen, sowie unnütze Funktionen mitbringen, werden wohl letztendlich dazu führen, dass sich viele nach Alternativen umsehen werden.

Pale Moon, ein von Mozilla unabhängiger Fork von Firefox

bietet sich hier an.
Alle bis auf ein AddOn funktionieren, welches ich aber durch ein gleichwertiges ersetzen konnte.


Unglaublich, Pipelining ist per default aktiviert, sehr vorbildlich. WebRTC wurde erst gar nicht implementiert, also warum nicht gleich heute schon umsteigen?
Pipelining, ein auch schon Jahrzente alter Standard, ermöglicht einen schnelleren Seitenaufbau, nur ist es in den wenigsten Browsern standardmäßig aktiviert. Das ist aber wieder eine andere Geschichte.

Wer generell eine Abneigung gegen Firefox hegt, sollte sich mal Vivaldi anschauen, ein Projekt von Ex-Mitarbeitern des Opera Browsers.
Den hatte ich mal vor einiger Zeit kurz angeschaut, bietet interessente Features, schöne Tab Übersicht und integrierter Mail-Account.

Vivaldi ist jedoch noch nicht offiziell veröffentlicht worden, er befindet sich derzeit noch in der "Technical Preview", einer Testversion. Es gibt noch einige Bugs, die finale Version dürfte sich aber sehen lassen.