Onigiri in Form!


Onigiri in Form! Meine Plastikförmchen aus China zum Onigiri machen sind endlich angekommen. Eingepackt in Nori-Algen, perfekt geformt, sehen sie nun endlich genießbar aus. Der japanische Reis-Snack schlechthin.

Reis wie immer in der Mikrowelle gekocht:



Wichtig ist, eine Schale mit Salzwasser bereit zu halten, in welcher man die Förmchen anfeuchtet. Ansonsten bekommt man die Onigiri nicht mehr in einem Stück heraus.

Für Ongiri-ohne-alles ist das Ganze wirklich trivial.

Soll noch eine Füllung dazu, kann mithilfe des Förmchens eine Art Mulde in den Reisball gedrückt werden, dort Fisch o.ä. abgelegt werden.
Hände immer anfeuchten, wenn mit dem Reis gearbeitet wird.

Zum Transport würde ich sie lieber ganz mit Nori-Algen umwickeln.